Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Badlüfter

Veröffentlicht am 19. Februar 2013 in Badlüfter

In fensterlosen Badezimmern besteht oft das Problem, dass die Luftfeuchtigkeit nach dem Duschen und Baden sehr hoch ist und es lange dauert, bis sich diese verflüchtigt hat. Dies liegt daran, dass meist nur ein kleiner Lüftungsschacht für den Luftaustausch sorgt. Feuchtigkeit in der Wohnung ist oft ein großes Problem, denn diese schlägt sich an den kältesten Stellen an den Wänden nieder und führt zu Schimmelbildung. Wer nicht ständig den Schimmel mit Schimmelentferner bekämpfen möchte und sowieso ein angenehmeres Raumklima bevorzugt, sollte sich über aktive Badlüfter informieren. Diese werden in den Ausgang des Lüftungsschachts eingebaut und forcieren den Luftaustausch durch einen Ventilator.

Meist werden diese Badlüfter mit dem Lichtschalter gekoppelt. Bei einigen Badlüftern ist auch noch eine Zeitverzögerung einstellbar, so dass diese erst z.B. nach 30 Sekunden, nach dem das Licht angeschaltet wurde, anlaufen und sich erst 2 Minuten nach dem das Licht ausgeschaltet ist, wieder abschalten. Hochwertige Badlüfter sind mit einem Feuchtigkeitssensor ausgestattet, der die Regelung des Lüfters übernimmt und ihn erst wieder abschaltet, wenn eine bestimmte Luftfeuchtigkeit unterschritten wird. Dies ist natürlich die beste Steuerungsfunktion, denn so ist immer dafür gesorgt, dass im Badezimmer ein angenehmes Raumklima herrscht. Um einen Badlüfter im Lüftungsschacht zu installieren, benötigt man nur einen elektrischen Anschluss dorthin, so dass er mit Energie versorgt werden kann. Die Installation des Lüfters ist denkbar einfach, da dieser nur in den Lüftungsschacht gesteckt wird. Bei einigen Modellen müssen vorher Löcher gebohrt und Befestigungsschrauben werden dann per Dübel in der Wand gesichert.

Worauf muss man achten, damit ein Badlüfter leise ist? Die Lautstärke wird Schalldruckpegel genannt. Dieser gibt das logartihmierte Verhältnis des quadrierten Effektivwertes des Schalldrucks eines Schallereignisses zu dem Quadrat eines Bezugswerts an. Die Einheit des Schalldruckpegels ist dBA. Mit dieser mathematisch, physikalischen Beschreibung kann man natürlich nicht so viel anfangen. Die Lautstärke eines Badlüfters liegt im Bereich 29 dBA und 25 dBA. Je kleiner der Wert ist, um so leiser ist der Badlüfter.

Neben der Lautstärke ist das Fördervolumen noch eine wichtige Eigenschaft eines Lüfters, denn die feuchte Luft soll ja möglichst schnell mit frische Außenluft ausgetauscht werden. Das Fördervolumen beträgt typischerweise 70 - 80 m³/h.

Einige der bekanntesten Hersteller sind Maicon und Helios.

Kommentiere diesen Post